Taubitz, Paul (Klavier)

Taubitz, Paul (Klavier)

Konzert am 20.11.2011

Wolfgang Amadeus Mozart:
Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV466

 

Paul Taubitz wurde 1993 in Kiel geboren. Im Alter von sieben Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht bei Reinhard Brede, wo er sehr bald seine enorme Begabung und große Musikalität erkennen ließ. Jedoch fokussierte er sich zunächst auf das Trompetenspiel, das er bereits mit sechs Jahren begann. Mit der Trompete gewann er mehrere Bundespreise bei dem Wettbewerb „Jugend Musiziert“ und auch den von der Sparkasse vergebenen Sonderpreis für das Instrument des Jahres 2008. Daneben engagiert er sich als Trompeter im Landesjugendorchester Schleswig-Holstein, im Kieler Blechbläser-Ensemble und im Sinfonieorchester am Ernst-Barlach-Gymnasium. Außerdem ist er Stipendiat der „Internationalen Ensemble Modern Akademie“.

Zusätzlich zum Trompeten- und Klavierspiel nimmt er noch Orgelunterricht bei Kirchenkreiskantor Reinfried Barnett. Darüber hinaus wird er bei Georg Fritzsch, GMD des Philharmonischen Orchesters Kiel im Dirigieren unterrichtet.

Neben dem Klavier-Solospiel begleitet er zahlreiche Sänger/innen und Instrumentalisten und gewann auch hier bereits eine Vielzahl an Preisen beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“.
Es folgten einige Meisterkurse, u.a. die Internationalen Musiktage in Brache mit den Pianisten Reinhard Becker und Prof. Lambis Vasilliadis, die ihn vor allem im Solospiel förderten. Neben dem Klavierunterricht bei Reinhard Brede, wurde er jetzt in die Privatklasse von Prof. Manfred Aust an der Musikhochschule Lübeck aufgenommen.