dummybild-oben

Hippe, Matthias (Trompete)

Hippe, Matthias (Trompete)

Konzert am 10.06.2017

Johann Nepomuk Hummel:
Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur

 

Geboren wurde Matthias Hippe 1999 in Heidelberg. Über die frühmusikalische Erziehung in der Musik- und Singschule Heidelberg kam Hippe zum Trompeten und erhielt dort im Alter von 8 Jahren seinen ersten Trompetenunterricht bei Frau Sigrid Bießecker (jetzt Kaufmann). Bedingt durch einen Umzug nach Münster folgte 2011 ein Lehrerwechsel zu Gerd Radeke, welcher Hippe heute noch unterstützt und dessen Unterricht ihn nachhaltig geprägt hat.
Nach einem weiteren Umzug nach Kiel erhält Hippe in Kiel Unterricht bei Eckard Schmidt und seit 2015 an der Musikhochschule Lübeck im Rahmen des "Instituts für schulbegleitende Musikausbildung" bei Tobias Füller.
Seit Beginn des Trompetenspiels spielt Hippe in zahlreichen Orchestern (Schule, Musikschule, Freizeit) und ist seit 2015 außerdem Mitglied im Landesjugendorchester Schleswig-Holstein und im Sinfonieorchester am Ernst-Barlach-Gymnasium Kiel. Projektbezogen wurde Hippe 2017 für das Posthorn-Solo in Mahlers 3. Sinfonie im Wendlandsinfonieorchester eingesetzt, seit Februar 2017 ist Hippe zudem Mitglied im NDR Jungendsinfonieorchester.
Zusätzlich zu den festen Lehrern folgte im Rahmen von Meisterkursen noch Unterricht bei Gábor Tarkövi (Berliner Philharmoniker), Roman Rindberger (Mnozil Brass), Guillaume Jehl (Berliner Philharmoniker), Guillaume Couloumy (NDR Elbphilharmonie Orchester) und Jürgen Ellenson (Hessischer Rundfunk).
Im Rahmen der Young Brass Academy an der Musikhochschule Lübeck war Hippe Gründungsmitglied des Dezetts, mit dem Konzerte mit Nils Landgren und Andrea Tofanelli stattfanden und auch des Quintetts, mit dem außerdem das Schleswig-Holstein Musik Festival begleitet wird.

Teilnahmen bei Jugend musiziert:

  • 2015: Kiel, Solo-Wertung, Bundespreisträger
  • 2014: Kiel, Trompetenensemble, Bundespreisträger
  • 2012: Münster, Solo-Wertung, Bundespreisträger
  • 2011: Heidelberg, Trompetenensemble, Landeswettbewerb 1. Preis (23 P.)