dummybild-oben

Druzhinina, Marina (Viola)

Druzhinina, Marina (Viola)

Konzert am 04.04.2011

Arnold Bax:
Phantasy für Viola und Orchester

 

Marina Druzhinina wurde am 7. März 1985 in Komsomolsk am Amur, Russland geboren. Im Alter von sieben Jahren erhielt sie ihren ersten Geigenunterricht, wechselte bereits mit elf Jahren zur Bratsche und wurde an der Spezialschule für begabte Kinder des staatlichen Konservatoriums Novosibirsk aufgenommen. Im Rahmen ihrer Ausbildung war sie Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe und wurde mit mehreren Stipendien ausgezeichnet. Von 1997 bis 2003 war Marina Mitglied und Stimmführerin des Jugendsinfonieorchestrs Novosibirsk, mit dem sie auch als Solistin auftrat.

2005 begann sie ihr Studium in der Klasse von Naomi Seiler an der Musikhochschule Lübeck. Neben ihrer solistischen Ausbildung widmete sich Marina Druzhinina intensiv der Kammermusik und studierte mit dem Philos Quartett bei Miguel da Silva (Ysaÿe Quartett). Darüberhinaus Meisterkurse bei Schmuel Ashkenasi(Vermeer Quartett), Martin Lovett (Amadeus Quartett) und dem Jerusalem String Quartett. Mit ihrem Quartett erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u. a. Förderpreise der Possehl-Stiftung, des Lions-Club und ein Stipendium von Live Music Now. 2010 erhielt sie Ihr Diplom im Rahmen der künstlerischen Ausbildung. Orchestererfahrung sammelte sie als Praktikantin der Lübecker Philharmoniker und als Mitglied des Do.gma Chamber Orchestra. Seit 2010 ist sie Vorspielerin im Philharmonischen Orchester Lübeck.

Marina spielt ein Instrument von Gennaro Gagliano, Neapel 1710, aus dem Instrumentenfond der Deutschen Stiftung Musikleben